Geburt einer Legende
seit 1903
  • eine Waffenfabrik

    Auf Befehl des schwedischen Königs wird in Huskvarna eine Waffenfabrik gegründet.

  • Nähmaschinen

    Die Waffenfabrik beginnt zusätzlich Küchengeräte und Nähmaschinen aus Gußeisen zu produzieren.

  • Küchengeräte

    Die Waffenfabrik beginnt zusätzlich Küchengeräte und Nähmaschinen aus Gußeisen zu produzieren.

  • Fahrräder

    Husqvarna nimmt Fahrräder in seine Produktpalette auf.

19
03

Beginn einer legendären Reise

Husqvarna stellte sein erstes Motorrad 1903 der Öffentlichkeit vor: ein 'motorisiertes Fahrrad'. Als ältester Motorradhersteller mit ununterbrochener Produktion hat Husqvarna im Verlauf der letzten 110 Jahre der Entwicklung zum Glück das eine oder andere dazugelernt.

1933

Erster Geschmack des Sieges

In der Straßenrennsaison der Jahre 1933 und 1934 war Husqvarna regelmäßig auf dem obersten Treppchen des Siegerpodests zu finden – eine Familientradition, die über die letzten 80 Jahre Bestand hatte.

19
53

Die Geburt des Motocross

Im Europa nach dem Krieg wurde eine neue Form des Motorradsports populär, die in Belgien 'Moto-cross' getauft wurde. Ab 1953 wurden in ganz Europa Rennen organisiert. Dabei wurden die leichten und einfach umzubauenden Einzylinder-Straßenmaschinen von Husqvarna schnell zur ersten Wahl für den Offroad-Einsatz.

1955

Die legendäre Silverpilen

In der schwedischen Muttersprache von Husqvarna bedeutet das 'Silberpfeil'. Es war ein zukunftsweisendes Husqvarna-Modell, das speziell für den Offroad-Einsatz gebaut wurde. Wendig, mit einem Gewicht von nur 75 kg waren Teleskopgabel, hydraulische Stoßdämpfer und im Rahmen montierter Motor seinerzeit revolutionär.

19
59

Husqvarnas erster Motocross-Weltmeister

Rolf Tibblin holte mit seiner 250er Husqvarna 1959 den Weltmeistertitel. Damit begann eine lange und erfolgreiche Karriere im Motocross-Rennsport, sowohl für Tibblin als auch für Husqvarna, der im Lauf der Zeit viele weitere Weltmeistertitel, Siege beim ‘Motocross des Nations’ und selbst den Gewinn der Baja 1000 einfuhr.

1960

Erstklassige Auszeichnungen

1960 brachte Bill Nilsson den ersten Weltmeistertitel in der 500-ccm-Klasse für Husqvarna nach Hause. Husqvarna lernte aus dem Sieg Tibblins mit seiner 59er 250-ccm-Maschine, baute ein siegreiches, erstklassiges Motorrad für Nilsson und legte damit den Grundstein für die Dominanz von Husqvarna bei großvolumigen Motocross-Maschinen.

19
63

Die glorreichen 60er und 70er Jahre!

Das goldene Zeitalter brach für Husqvarna genau dann an, als der Motorrad-Geländesport boomte und an Popularität gewann. Mit seiner anhaltenden Siegesserie bei den wichtigsten Rennen und Wettbewerben auf der ganzen Welt wurde Husqvarna zum dominanten Faktor im World Motocross. Durch das Erstürmen von 14 WM-Titeln im Motocross, 24 Enduro-Europameisterschaften und 11 Siegen bei der Baja 1000 wurde Husqvarna schnell zur ultimativen Marke im Motorrad-Geländerennsport jener Zeit.

19
70

Eine Legende entsteht

Die ganzen 70er Jahren hindurch setzte Husqvarna seinen weltweiten Siegesmarsch im Geländesport fort, und die Liste mit Titeln bei Motorcross- und Enduro-Wettbewerben, sowohl in den USA als auch in Europa, wurde immer länger.

1977

Geländemotorräder wurden zum großen Geschäft

Der legendäre Ruf von Husqvarna verbreitete sich auch jenseits der Offroad-Szene. Ende der 70er Jahre war der ehemalige Nischenanbieter von Spezialmotorrädern plötzlich auf die Wunschliste großer Unternehmen geraten. 1977 kaufte eines der größten Unternehmen Schwedens, Electrolux, die gesamte Husqvarna-Firmengruppe.

19
83

Allen voran

Als Husqvarna 1983 ein neu gestyltes Viertaktmodell mit 500 ccm auf den Markt brachte, setze dies neue Maßstäbe. Der leichte, wendige und luftgekühlte Offroader wurde zum Wegbereiter für eine neue Generation von Viertakt-Wettbewerbsmaschinen.

19
87

Aufbruch in den Süden

Im Jahr 1987 wurde die Husqvarna Motorrad Division an den italienischen Motorradhersteller Cagiva verkauft und wurde Teil der MV Agusta Motor S.p.A. Die Motorräder, die weithin als "Huskies / Husky" bekannt sind, werden von nun an in Varese produziert.

1988

Der große Bruch

Als Husqvarna Motorcycles 1987 von Cagiva/MV Agusta gekauft wurde, gab es Pläne, 1988 nach Italien umzuziehen. Aber das Kernteam der Entwicklungsabteilung von Husqvarna entschied sich dafür, lieber in Schweden zu bleiben. Sie spalteten sich ab und gründeten 1988 'Husaberg'.

20
07

BMW kauft die Legende

Mit ehrgeizigen Plänen zur Erweiterung ihrer Sparte Geländemotorräder kaufte BMW im Jahr 2007 Husqvarna Motorcycles. Husqvarnas lange Tradition und unübertroffene Liste mit Auszeichnungen bei Offroad-Wettbewerben waren ein attraktives Angebot.

20
13

Eine historische Wiedervereinigung – aus zwei wird wieder eins!

2013 kaufte Pierer Industries AG (die Eigentümer von Husaberg) Husqvarna Motorcycles, was die Wiedervereinigung der beiden Teile der ursprünglichen Marke Husqvarna aus den 60ern und 70ern bedeutete! 2014 kehrt die 'neue' Marke Husqvarna Motorcycles mit modernster Technik und der legendären schwedischen Farbgebung in blau, gelb und weiß zu ihren glorreichen Wurzeln zurück. Mit einer brandneuen Modellpalette mit Enduro- und Motocross-Motorrädern kehrt einer der ältesten Hersteller wieder an die Spitze des Offroad-Motorradsports zurück. Mit über 50 Jahren Rennsporterfahrung und mehr als 82 WM-Titeln bisher... die legendäre Erfolgsgeschichte von Husqvarna geht weiter!

20
14

DURCHSCHLAGENDER ERFOLG

Das Jahr 2014 war das erste volle Geschäftsjahr der Marke Husqvarna Motorcycles der „neuen Generation“. Mit der Rückkehr zum klassischen weiß-blau-gelben Bodywork wurde sie von Motorrad-Enthusiasten weltweit begeistert aufgenommen, was durch Rekordzahlen bei Verkauf und Jahresumsatz unterstrichen wurde.

20
15

MIT MUT ZURÜCK AUF DIE STRASSE

Im Jahr 2015 machte Husqvarna Motorcycles seine Zukunftsvision klar. Die Veröffentlichung des 2016er-Serienmodells Husqvarna 701 SUPERMOTO markiert die Rückkehr der Marke zu ihren Anfängen in Einzylinder-Straßenmotorrädern. Ein Ansatz, der in den 1930ern von Folke Mannerstedts revolutionärem, leistungsstarkem und doch kompaktem Viertakt-Motordesign berühmt gemacht wurde.

20
16

EIN MUTIGER SCHRITT VORWÄRTS

Mit neuen Verkaufsrekorden und anhaltendem Wachstum setzt Husqvarna Motorcycles seinen Siegeszug auch im Jahr 2016 fort. Die Serienmodelle der Husqvarna VITPILEN 401 und Husqvarna SVARTPILEN 401 wurden der Öffentlichkeit vorgestellt, während das im Jahr 2015 präsentierte Konzept der Husqvarna 701 VITPILEN sich mit großen Schritten der Serienreife nähert und die Rückkehr von Husqvarna Motorcycles auf die Straße untermauern wird.

20
17

EINE VISION WIRD REALITÄT

Der Fokus der Marke auf Innovation und Fortschritt führt auch zu weiteren wichtigen Meilensteinen. Auf der EICMA 2017 wird das Serienmodell der Husqvarna VITPILEN 701 vorgestellt werden, während das an seiner Seite präsentierte Konzept Husqvarna SVARTPILEN 701 einen einzigartigen Ausblick in die Zukunft der Street-Reihe von Husqvarna Motorcycles geben wird.