Motocross

2-Takt

4-Takt

DIE FRÜHEN TAGE DES MOTORRADFAHRENS

In den 1950er-Jahren war die „Silverpilen“, die ultra-leichte und kompakte Straßenmaschine von Husqvarna, die erste Wahl für Fahrer, die ein Bike selbst zu einem geländetauglichen Motorrad umbauen wollten

Die erste Motocross-Europameisterschaft wurde 1952 ausgetragen, die erste Weltmeisterschaft im Jahr 1957

Husqvarna feierte die ersten Motocross-Meisterschaftssiege in den Jahren 1959 (europäischer 250cm³-Titel durch Rolf Tibblin) und 1960 (Weltmeisterschaftstitel in der 500cm³-Klasse durch Bill Nilsson)

Mit Rolf Tibblin und Torsten Hallman gewann Husqvarna in den Jahren 1962 und 1963 die Weltmeisterschaft sowohl in der 250cm³-Klasse und der 500cm³-Klasse

Die ersten serienmäßig gebauten Motocross-Rennmotorräder folgten 1963 mit einer Serie von 100 Replikas der Weltmeisterschaftsmaschine von Hallman

Dank der Übersee-Heldentaten von Fahrern wie Torsten Hallman, die den Sport in den USA bekannt machen sollten, explodierte die Popularität dieses Sports in den späten 60ern und 70ern

Bis 1979 hatte Husqvarna Motorcycles 13 Motocross-Weltmeisterschaften, 9 Baja-1000-Siege und mehrere Siege in den US-Nationals und der legendären Trans-AMA-Serie errungen

MIT MUT ZURÜCK AUF DAS PODIUM

Bei der Rückkehr von Husqvarna in die Supercross-Serie im Jahr 2015 konnte der 450er-Rookie Jason Anderson einen beeindruckenden 2. Platz beim ersten Lauf der Saison in Anaheim gewinnen. Sein Teamkollege Zack Osbourne konnte mit seinem 2. Platz in der 250er-Klasse gleichziehen

Im Jahr 2015 kehrte Husqvarna in die AMA National Motocross Championship zurück und konnte mit Christophe Pourcel mehrere Pole-Positions und Podiumsplätze in der 450er-Klasse erringen

Max Nagl fuhr sein Husqvarna-FC-450-Werksmotorrad zu einem überzeugenden Doppelsieg beim Saisonstart 2015 der am sehnlichsten erwarteten MXGP-Saison der Geschichte

Nagl setzte seine Siegesserie fort und baute eine komfortable Führung in der MXGP-Weltmeisterschaft des Jahres 2015 auf, bis eine Verletzung zur Mitte der Saison seine Titelhoffnungen zunichtemachte