Kraft und Kontrolle

Die Motorarchitektur der FC 350 gleicht jener der kleineren FC 250 und kombiniert so kompakte Dimensionen, geringes Gewicht und genug Power, um es mit 450ern aufzunehmen. Alle Vorteile des Gesamtpaketes des neuen DOHC-Motors sind auf die fortschrittlichste Elektronik abgestimmt. Die serienmäßige Launch Control, veränderbare Zündkurven und ein schnelleres, leistungsfähigeres Engine Management System garantieren, dass alle 58 Pferdestärken voll kontrollierbar auf den Boden gebracht werden.

Features and Benefits

Neuer Motor
Die Neuanordnung der Kurbelwelle und der Kupplungswelle, zusammen mit dem völligen Redesign aller internen Komponenten sowie des Kurbelgehäuses, resultieren in einen um 20 mm kürzeren Motor. Mit lediglich 27,2 kg wiegt der 58 PS starke 350-ccm-Motor 1 kg weniger als jener der vorhergehenden Generation und befindet sich näher am Schwerpunkt des Motorrades. Die Multifunktions-Ausgleichswelle reduziert Vibrationen, während sie zugleich die Wasserpumpe und Steuerkette antreibt.
Neuer Zylinderkopf
Der Zylinderkopf behält seine DOHC-Architektur bei, verfügt aber über einen komplett überarbeiteten Brennraum, neue Kanäle, neue Nockenwellen und neue Ventilfedern. Die DLC-Beschichtung (Diamond Like Carbon) auf den Schlepphebeln ist um 30 % härter und reduziert so die Reibung. Große und leichte Einlassventile aus Titan mit einem Durchmesser von 36,3 mm und die 29,1 mm messenden Auslassventile wiegen lediglich 22,4 bzw. 22,7 g und erlauben es dem Motor, frei bis zur Abregeldrehzahl von 13.400 U/min zu drehen.
Neuer Zylinder und Kolben
Der leichtere und niedrigere Zylinder mit 57,5 mm Hub und einer Bohrung von 88 mm besitzt Ventile mit großem Durchmesser und einen leichten Schmiedekolben in Kasten-in-Kasten-Bauweise von CP sowie relativ geringe oszillierende Massen, was dem Motor zu hoher Leistung, hohen Drehzahlen sowie einem breiten Leistungsband verhilft. Das Verdichtungsverhältnis beträgt 14:1.
Neue Kurbelwelle
Eine steifere Kurbelwelle bildet das Herzstück des leistungsstarken und hoch drehenden Motors der FC 350. Das als Gleitlager ausgeführte Pleuellager und zwei eingepresste Lagerschalen sorgen für maximale Zuverlässigkeit und Standfestigkeit und ermöglichen lange Serviceintervalle von 100 Stunden.
Komplett neu entworfenes Bodywork
Das unverwechselbare und futuristische Bodywork unterstreicht den ungeheuren Leistungssprung der Motocross-Reihe des MJ 2016, während die markanten Farben Pearl Blue und Electric Yellow sowie die Grafiken das moderne Design zieren. Die Ergonomie wurde mit dem Ziel, Kontrolle und Komfort zu verbessern, komplett überarbeitet und erlaubt es Fahrern, auf höchstem Niveau über längere Zeit hinweg ihr Bestes zu geben. Die Sitzbank hat ein neues, flaches Profil mit verbesserter Polsterung und einen neuen Bezug mit hohem Grip für überlegenen Komfort und Kontrolle in allen Situationen.
Neuer Rahmen
Dank der jahrelangen Erfahrung in der Entwicklung fortschrittlichster Stahlrahmen im Offroad-Segment haben die Ingenieure in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung einen komplett neuen Chrom-Molybdän-Stahl-Rahmen entworfen, der alle strukturellen Aspekte neu definiert und so Handling, Ergonomie und das Gesamtpaket verbessert. Die Verwindungssteifigkeit und Längssteifigkeit wurden komplett neu konzipiert. Im Vergleich zur vorhergehenden Generation sorgen 6 mm breitere und 2 mm niedrigere Stahlrohre für eine 20 % höhere Verwindungssteifigkeit und 30 % geringere Längssteifigkeit. Diese Eigenschaften, zusammen mit den neuen Motorstützen, erhöhen die Präzision im Handling, während sie gleichzeitig die Dämpfung von Unebenheiten und die Rückmeldung verbessern.
Neuer Heckrahmen aus Kohlefaser
Die Verwendung von Kohlefaser spart Gewicht, verbessert die Gewichtsverteilung, verlagert das Gewicht näher an den Schwerpunkt und sorgt so für präzises Handling. Das Material besteht nun zu 30 % aus Kohlefaser. Damit wiegt die dreiteilige Gesamtkonstruktion 1,4 kg – 1 kg weniger als der bisher verwendete Heckrahmen. Außerdem wurde die Ergonomie durch eine kompaktere und kürzere Konstruktion enorm verbessert.
Neue Schwinge
Die neue Aluminiumguss-Schwinge wurde überarbeitet, um optimale Steifigkeit zu erzielen und Traktion sowie Rückmeldung zu verbessern. Die Schwinge mit neuer, Husqvarna-eigener Bearbeitung auf der Seite ist außerdem um 250 g leichter, ohne ihre strukturelle Integrität und Zuverlässigkeit einzubüßen.
Zündkurvenschalter und Launch Control
Wie die Vorjahresmodelle verfügt auch die Motocross-Reihe des MJ 2016 über einen serienmäßigen Zündkurvenschalter am Lenker. Bei den Modellen des MJ 2016 aktiviert der Zündkurvenschalter an den 4-Takt-Modellen nun auch die Launch Control. Zur Aktivierung der Launch Control muss sich der Motor im Leerlauf befinden. Mit Hilfe des Zündkurvenschalters schaltet man einmal von der ausgewählten auf die alternative Zündkurve um und wieder zurück. Wenn die LED-Lampe der Kraftstoffeinspritzung blinkt, ist die Launch Control aktiviert. Diese Funktion schränkt für etwa zwei Sekunden die Leistungsabgabe an das Hinterrad ein, was die Traktion verbessert und verhindert, dass der Fahrer beim harten Beschleunigen die Kontrolle verliert.
Neues Engine Management System (EMS)
Das neue Keihin-EMS ist kleiner, leichter und schneller beim Verarbeiten von Daten. Es beinhaltet eine Launch Control für perfekte Starts und erlaubt es dem Fahrer, mit Hilfe des Schalters am Lenker verschiedene Zündkurven einzustellen. Zusammen mit dem neuen Gangsensor kann die Leistungsabgabe auf jeden Gang abgestimmt werden. Mit Hilfe des optionalen Zubehör-Werkzeugs von Husqvarna können die Zündkurven zudem auf die jeweiligen Fahrervorlieben eingestellt werden.
Neue Drosselklappe mit 44 mm Durchmesser
Mit 44 mm bleibt der Durchmesser der Drosselklappe gegenüber dem Vorjahresmodell gleich, allerdings wurde die Einspritzdüse versetzt, um die Strömung in den Brennraum zu optimieren. Durch die Entfernung des Gasgestänges und die direkte Anbringung des Gaszuges wurde das Gesamtgewicht der Drosselklappe um 100 g verringert und gleichzeitig eine Verbesserung der Gasannahme und Rückmeldung erreicht.
Neuer Elektrostarter und neue Li-Ionen-Batterie
Das neue, bei allen 4-Takt-Modellen serienmäßige, Elektrostarter-System ist effizienter und 150 g leichter; es senkt in Verbindung mit einer neuen, kompakten Li-Ionen-Batterie das Gesamtgewicht um mehr als 1 kg. Der Kabelbaum wurde optimiert, so dass der neue Heckrahmen nun ausgebaut werden kann, ohne dass man irgendwelche Kabel entfernen muss.
Neues Kühlsystem
Die neuen Kühler von WP behalten die integrierte Führung der Vorjahresmodelle bei. Das Kühlmittel wird in den Rahmen geführt, führt seine Wärme effizienter ab und garantiert optimale Kühlung und Passung dank verkürzter Schläuche.Die Kühler wurden mit Hilfe der neuesten CFD-Software (Computational Fluid Dynamics) entwickelt und erlauben eine Steigerung der Kühlleistung um 10 % bei gleicher Kapazität und Oberfläche. Sie werden aus einer neuen, widerstandsfähigeren Aluminiumlegierung gefertigt und verfügen über einen neuen Einfülldeckel und -stutzen für einfacheres Befüllen. Der optimierte Kühlerschutz schützt die Kühler und verbessert gleichzeitig den Luftstrom.
Neues Airbox-Design
Die Airbox wurde völlig überarbeitet und verfügt über einen neuen Einlasskanal, der Verformungen reduziert, den Luftstrom maximiert und den Luftfilter bestmöglich schützt. An den Luftfilter gelangt man problemlos und ohne Zuhilfenahme von Werkzeug, indem man die linke Abdeckung entfernt. Der Twin-Air-Luftfilter und der neu entwickelte Filterkäfig mit vereinfachtem Befestigungssystem zum sicheren und akkuraten Filtereinbau garantieren einfache Wartung.
Neue Fußrastenhalterung
Der neue Rahmen bietet eine innovative Fußrastenhalterung, welche die Ansammlung von Schlamm und Schmutz verhindert, indem sie der Fußraste selbst in den schwierigsten Situationen erlaubt, in ihre Ausgangsposition zurück zu springen. Für besseren Grip und Stabilität wurden die Fußrasten größer dimensioniert.
Neue hydraulische Kupplung von Magura
Die FC 350 ist jetzt mit einem neuen hydraulischen Kupplungssystem von Magura ausgerüstet. Die hochwertige in Deutschland hergestellte Kupplung garantiert gleichmäßige Abnutzung, beinahe wartungsfreie Verwendung und in jeder Situation perfekte Kupplungsmodulation. Das bedeutet, dass das Spiel kontinuierlich ausgeglichen wird, so dass der Druckpunkt und die Funktion der Kupplung zu jeder Zeit und bei kalten oder heißen Bedingungen gleich bleiben.

Technische Spezifikationen

Motor

  • Bauart 1-Zylinder, 4-Takt Motor
  • Hubraum 349.7 cm³
  • Bohrung 88 mm
  • Hub 57.5 mm
  • Starter Elektrostarter
  • Getriebe 5 Gänge
  • Primärtrieb 24:73
  • Sekundärübersetzung 14:50
  • Kupplung Mehrscheibenkupplung im Ölbad, Magura-Hydraulik
  • EMS Keihin EMS

Fahrwerk

  • Rahmen Bauart Zentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl
  • Federung vorne WP-USD Ø 48 mm 4CS Closed Cartridge
  • Federung hinten WP-Federbein mit Umlenkung
  • Federweg vorne 300 mm
  • Federweg hinten 300 mm
  • Bremse vorne Scheibenbremse
  • Bremse hinten Scheibenbremse
  • Durchmesser Bremsscheibe vorne 260 mm
  • Durchmesser Bremsscheibe hinten 200 mm
  • Kette 5/8 x 1/4"
  • Steuerkopfwinkel 63.9 °
  • Radstand 1485 ± 10 mm
  • Bodenfreiheit 370 mm
  • Sitzhöhe 960 mm
  • Tankinhalt (ca.) 7 l
  • Leergewicht 101.1 kg

* Unverbindliche Preisempfehlungen inklusive 19% MWST., zzgl. Nebenkosten