TE 150i 2020
FEATHERWEIGHT ENDURO

Die Husqvarna TE 150i des Baujahres 2020 spielt in einer eigenen Liga. Die innovative elektronische Kraftstoffeinspritzung von Husqvarna Motorcycles im leichtesten Motorrad der Baureihe führt zu einer unübersehbaren, kultivierten Power und Wendigkeit. Ihre geschmeidige Kraftentfaltung, das Fahrwerk der neuesten Generation und ihre fortschrittliche WP-Federung bieten eine großartige, Enduro-spezifische Performance. Ohne die Notwendigkeit des Vormischens von Kraftstoff oder des Einstellens des Vergasers und dank des Komforts eines Elektrostartersystems war es noch nie einfacher, neue Pfade zu erkunden als mit der neuen Husqvarna TE 150i.

10'390.00 CHF*

Features and Benefits

Motor
Die Husqvarna TE 150i erbt ihre Einspritz-Technik von ihren größeren Schwestern Husqvarna TE 250i und 300i. Das macht sie ebenso pflegeleicht wie ein 4-Takter, da das Vormischen von 2-Takt-Gemisch und das Einstellen des Vergasers auf andere Seehöhen entfällt. Der Motor verwendet außerdem eine spezielle Wellenanordnung, um die rotierenden Massen bestmöglich für ein wieselflinkes Handling nutzbar zu machen. Zusammen mit weiteren Errungenschaften verhilft dies diesem leichten und kompakten Motor zu einer Power, die wie zum Enduro-Fahren gemacht ist, während er mit den geringen Unterhaltskosten eines 2-Takters glänzt.
Zylinder und Kolben
Die Husqvarna TE 150i bietet einen Zylinder mit 58 mm Bohrung und einer intuitiven Steuerwalze. Auf diese Art liefert der lebhafte 150-cm³-Motor über das gesamte Drehzahlband kontrollierbar seine Leistung ab. Der Kolben entspricht bis ins Detail den Konturen des Brennraums und liefert so überragende 2-Takt-Performance ab. Zusätzlich dazu besitzt der Zylinder am Einlass montierte Einspritzventile, welche den Kraftstoff in den Einlasskanal abgeben, was hervorragende Zerstäubung garantiert. Das sichert eine effizientere Verbrennung, was wiederum zu einem geringen Kraftstoffverbrauch und Abgasausstoß führt.
Kurbelgehäuse
Um so wenig Gewicht wie möglich auf die Waage zu bringen, sind die Wände der Kurbelgehäuse der Husqvarna TE 150i dünn gehalten. Für ideale Zentralisierung der rotierenden Massen wurden die Wellen des Motors präzise angeordnet, während der Reed-Block mit seinen Kohlefaser-Klappen für bessere Abdichtung sorgt.
Auspuffanlage
Die in einem innovativen 3D-Designprozess entworfenen Krümmer werden speziell für das jeweilige Modell entwickelt und jener der Husqvarna TE 150i bietet weitere Verbesserungen in Sachen Geometrie und Performance. Das verhilft ihr zu einer verbesserten Bodenfreiheit und verhindert, dass der Krümmer draußen im Wald beschädigt wird. Der Endschalldämpfer wird über eine neue Aluminium-Halterung befestigt, verfügt über neue, weniger dicht gepackte interne Komponenten, was die Geräuschdämmung verbessert und das Gewicht reduziert.
RAHMEN
Der neue Chrom-Molybdän-Stahlrahmen wird aus mehreren Rohrsektionen fachmännisch lasergeschnitten, robotergeschweißt und hydrogeformt, was ein hohes Niveau an Präzision und Qualität garantiert. Obwohl er die gleiche moderne Geometrie wie sein Vorgänger besitzt, wurde seine Längs- und Quersteifigkeit erhöht, um das Feedback zu verbessern, Stöße besser wegzustecken und die Stabilität beim Geradeausfahren zu erhöhen. Die Zylinderkopf-Halterungen bestehen aus geschmiedetem Aluminium, was das Handling und den Komfort weiter steigert. Für noch höhere Haltbarkeit bietet der in Blau pulverbeschichtete Premium-Rahmen serienmäßig einen Rahmenschutz.
Kohlefaser-Verbund-Heckrahmen
Der bei Husqvarna Motorcycles einzigartige Kohlefaser-Verbund-Heckrahmen steht stellvertretend für zukunftsweisende Technologien und Innovationen. Er wird aus 2 Teilen zusammengesetzt und besteht zu 70 % aus Polyamid und 30 % aus Kohlefaser. So wiegt er lediglich 1 kg – eine Ersparnis von 250 g. Leicht, robust und jetzt 50 mm länger, ist der neue Heckrahmen noch steifer, was Handling und Fahrerkomfort zugutekommt.
ÖLTANK UND -PUMPE
Eine elektronische Ölpumpe versorgt den Motor mit lebensnotwendigem 2-Takt-Öl. Sie befindet sich unter dem Öltank und führt das Öl über die Drosselklappe zu, sodass das Öl erst zu diesem Zeitpunkt mit der Luft vermischt wird. Die Pumpe wird vom Motormanagementsystem gesteuert und liefert je nach aktueller Drehzahl und Motorbelastung stets die optimale Ölmenge ab. Der Öltank verfügt über einen Einfüllschlauch, welcher für einfaches Befüllen durch das obere Rahmenrohr mit einem gut erreichbaren Tankdeckel verbunden ist. Der Tank fasst 0,7 l Öl und besitzt einen Füllstandssensor, der dem Fahrer mittels einer Warnleuchte mitteilt, wann der Tank befüllt werden muss.
INTEGRIERTES KÜHLSYSTEM UND KÜHLER
Der aus hochfestem Aluminium bestehende Kühler wurde mit Hilfe von CFD (Computational Fluid Dynamics) entworfen, um die Luft noch effizienter durch den Kühler strömen zu lassen. Das Kühlsystem ist geschickt in den Rahmen integriert und macht zusätzliche Schläuche überflüssig. Neu für 2020 ist ein um 4 mm längerer zentraler Schlauch, der durch den Rahmen verlegt ist. Das reduziert den Druck an diesem Punkt und ermöglicht einen noch konstanteren Durchfluss. Außerdem ist der Kühler für besseres Handling um 12 mm niedriger und näher am Massenschwerpunkt positioniert. Optional kann über den Husqvarna Motorcycles-Zubehörkatalog ein Kühlerlüfter geordert werden.
WP XPLOR-GABEL
Die Gabel vom Typ WP XPlor 48 wurde speziell für den Enduro-Einsatz entwickelt. Ihre Open-Cartridge-Konstruktion besitzt eine Feder in jedem Holm, während die Dämpfungsfunktionen getrennt sind. Für die Druckstufe ist das linke Bein zuständig, für die Zugstufe das rechte. Mittels einfach erreichbarer Clicker-Räder (30 Clicks) oben an den Gabelbeinen können diese Funktionen angepasst werden. Ein für 2020 serienmäßiger Preload-Adjuster erlaubt das einfachere Einstellen der Vorspannung ohne Werkzeug. Dank ihres überarbeiteten mittleren Kolbens bietet die Gabel noch konstantere Dämpfung, während ihre neue Einstellung ihr erlauben, auch ganz oben im Hub noch gut zu arbeiten, was das Feedback verbessert und sie noch besser vor Durchschlagen schützt.
WP-FEDERBEIN
Mit einem neuen Hauptkolben und einer überarbeiteten Basisabstimmung versorgt das Federbein vom Typ WP XACT die neue Baureihe mit fortgeschrittenen Dämpfungseigenschaften. Das kompakte und leichte Federbein verfügt über einen internen Druckausgleich für bessere Dämpfung und herausragenden Fahrkomfort. Dank derselben Umlenkung, die auch in den Motocrossern von Husqvarna Motorcycles eingesetzt wird, sitzt das Heck nun tiefer, wodurch das Motorrad auch in extremen Enduro-Situationen noch bestens kontrolliert werden kann. Das voll einstellbare Federbein bietet einen Federweg von 300 mm sowie unerreichte Traktion, Rückmeldung und Energieaufnahme.
Räder und Reifen
Die hochfesten, schwarzen Leichtmetallfelgen von DID verfügen über CNC-bearbeitete Naben, leichte Speichen und silber eloxierte Aluminium-Speichennippel. Bezogen sind die Räder mit neuen Reifen vom Typ Dunlop Geomax AT81, welche ein herausragendes Gripniveau auf vielen Untergründen bieten.
CNC-bearbeitete Gabelbrücke
Die CNC-bearbeiteten Gabelbrücken mit 22 mm Versatz sind ebenso hochwertig wie stylisch und nun bei allen Enduro-Modellen von Husqvarna Motorcycles serienmäßig. Sie werden fachmännisch und unter Verwendung überlegener Technologien und Materialien gefertigt, um das höchstmögliche Niveau an Qualität und Zuverlässigkeit zu garantieren. Ein zweifach verstellbarer Lenker ist serienmäßig und ermöglicht es dem Fahrer, die Ergonomie individuell anzupassen.
MAGURA-BREMSEN
Das Bremssystem von Magura spricht äußerst sensibel an, ist feinfühlig zu dosieren und bietet trotzdem beste Verzögerungswerte. Wave-Bremsscheiben von GSK (260 mm Durchmesser vorne und 220 mm hinten) vervollständigen das Bremspaket für totales Vertrauen.
BODYWORK
The TE 150i features new bodywork which clearly showcases Husqvarna Motorcycles' pioneering approach to offroad motorcycle design. The ergonomics are specifically tailored to deliver greater comfort and control. As a result of extensive testing, the contact points have been slimmed down, making shifting between riding positions easier and allowing the rider to flow with movement. Thanks to the improved packaging of the wiring harness, the new seat profile reduces the seat height by 10 mm and together with the new seat cover, delivers superior comfort and control in all conditions.
MAP-SELECT-SWITCH
Mit Hilfe des MAP-SELECT-SWITCH ist es möglich, die Leistungsabgabe ganz an die Bedingungen, das Gelände oder die Vorlieben des Fahrers anzupassen. Er offeriert zwei Einstellungen, zwischen denen selbst unter der Fahrt gewechselt werden kann: Die Standard-Map 1 für volle Power und Map 2 für zurückgenommene Power und spätere Zündzeitpunkte für Gelände mit weniger Grip.
DROSSELKLAPPENKÖRPER
Die Husqvarna TE 150i verwendet eine 39-mm-Drosselklappe, um die Luftmenge, die den Motor erreicht, mittels eines Ventils zu regulieren, welches wiederum über zwei Gasbowdenzüge mit Gasdrehgriff am Lenker verbunden ist. 2-Takt-Öl wird mit der einströmenden Luft vermischt, um Kurbelwelle, Zylinder und Kolben zu schmieren. Zusätzlich dazu übermittelt ein Drosselklappen-Positionssensor (TPS) Daten zum Luftstrom an das Steuergerät, welches die vom Motor benötigten Mengen an Öl und Kraftstoff errechnet, während eine Bypass-Schraube die Leerlaufdrehzahl reguliert und eine Kaltstarteinheit ein Bypassventil öffnet, um mehr Luft für Kaltstarts zur Verfügung zu stellen.
ELEKTROSTARTERSYSTEM UND KABELSTRANG
Sämtliche TE-Modelle sind standardmäßig mit einem Elektrostartersystem ausgestattet. Das System verwendet eine kompakte und leichte Lithium-Ionen-Batterie, welche 1 kg leichter ist als eine herkömmliche Batterie. Nach mehreren Jahren der Weiterentwicklung und Perfektionierung ist das System der 2020-Modelle in Sachen Zuverlässigkeit unerreicht und erlaubt bei allen Bedingungen schnelles und müheloses Anlassen. Modelle des Jahres 2020 kommen außerdem mit einem optimierten Kabelstrang daher, welcher weniger Platz benötigt und alle wichtigen Elektronik-Komponenten an einem zentralen, leicht erreichbaren Punkt unter der Sitzbank bündelt.
MOTORMANAGEMENTSYSTEM
Die Husqvarna TE 150i besitzt ein elektronisches Motorsteuergerät, welches für viele Funktionen verantwortlich ist. Es legt etwa die Zündzeitpunkte und die Mengen an in den Zylinder eingespritztem Kraftstoff und Öl fest und berechnet mit Hilfe der Daten verschiedener Sensoren, welche Korrekturen für die automatische Anpassung des Kraftstoffsystems an Temperatur und Seehöhe notwendig sind. So läuft der Motor auf jeder Höhe mit dem optimalen Mischverhältnis aus Kraftstoff und Luft.

Technical Specs

Engine

  • Hubraum 143.99 cm³
  • Bauart 1-Zylinder, 2-Takt Motor
  • Bohrung 58 mm
  • Hub 54.5 mm
  • Starter Elektrostarter
  • Getriebe 6 Gänge
  • Kupplung DDS-Mehrscheibenkupplung im Ölbad, Magura-Hydraulik
  • EMS Continental EMS

Chassis

  • Rahmen Bauart Doppelschleifen-Zentralrohrrahmen 25CrMo4-Stahl
  • Federung vorne WP-USD Xplor 48
  • Federung hinten WP-Federbein mit Umlenkung
  • Federweg vorne 300 mm
  • Federweg hinten 300 mm
  • Bremse vorne Scheibenbremse
  • Bremse hinten Scheibenbremse
  • Durchmesser Bremsscheibe vorne 260 mm
  • Durchmesser Bremsscheibe hinten 220 mm
  • Kette X-Ring 5/8 x 1/4"
  • Steuerkopfwinkel 63.5 °
  • Bodenfreiheit 360 mm
  • Sitzhöhe 950 mm
  • Tankinhalt (ca.) 8.5 l
  • Leergewicht 99.6 kg